Arbeitsaufnahme

Am 17.Feb 2014 haben sich zwölf Menschen, die sich schon aktiv für die Entstehung der Dorfwerkstatt einsetzen wollen, ein erstes Mal getroffen.

Eine gute Durchmischung von Alten, Jüngeren, Alteingesessenen und frisch Zugezogenen aus diversen Berufen und Lebenssituationen.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging es gleich zur Sache: Identifikation der vordringlichsten Aufgaben und Bildung erster Arbeitsgruppen (insbesondere Ort/Raum und eine erste Rechtsform). Zur Frage, wie das nächste öffentliche Kennenlernevent  "DoWeGry-like" gestaltet werden könnte, brachte ein Brainstorming  eine Menge Ideen zusammen.

Auch wurde klar, dass wir uns, auch wenn es unter den Nägeln brennt, die Zeit gönnen müssen, um die Initiative zu einem gemeinsamen Traum und einem bereinigten Konzept weiter zu entwickeln.